Gesetzlicher Auftrag

Am 04.11.2009 haben 38 Lebensversicherer zur Umsetzung des neuen Versorgungsausgleichsrechts die Versorgungsausgleichskasse gegründet. Am 24.03.2010 hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) die Aufnahme des Geschäftsbetriebs genehmigt.

Mit der Gründung der Versorgungsausgleichskasse wurde ein Auftrag des Gesetzgebers aus dem neuen Versorgungsausgleichsrecht erfüllt und die Grundlage dafür geschaffen, dass im Versorgungsausgleich bei Ausgleichsansprüchen aus der betrieblichen Altersversorgung im Fall der externen Teilung eine kapitalgedeckte Auffanglösung zur Verfügung steht, wenn die Ausgleichsberechtigten sich für keine konkrete Zielversorgung entscheiden (§ 15 Absatz 5 Satz 2 Versorgungsausgleichsgesetz).

Die Leistungen der Versorgungsausgleichskasse orientieren sich grundsätzlich an denen der gesetzlichen Rentenversicherung. Sie bietet eine lebenslange Rentenversicherung mit garantierter Verzinsung und Überschussbeteiligung an. Ein großes Plus der Kasse ist aus Sicht des Ausgleichsberechtigten vor allem, dass der Ausgleichswert nicht durch Abschluss- und Vertriebskosten zusätzlich belastet wird.

Die Allianz Lebensversicherungs-AG übernimmt im Wege der Funktionsausgliederung den gesamten Geschäftsbetrieb der Versorgungsausgleichskasse einschließlich Verwaltung, Bilanzierung und Versicherungsmathematik.

produced with ecomas ®